XenTec Apollo - ein sehr kleiner, sehr starker Infrarottrockner, der energieeffizienteste auf dem Markt

+49-821-455 12 38

XenTec Titan - Hochleistungstrockner für schnellste Maschinen und höchste Anforderungen an die Leistung

Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
Der Titan ist unser stärkster Trockner. Entworfen für besonders schnelle Maschine, für besonders große Verdampfungsleistung. Dennoch ist er bei einer Leistung von 320 kW pro Meter Arbeitsbreite, die so viel Energie in Strich und Papier bringen wie konventionelle Infrarottrockner mit 600 bis 700 kW Leistung besonders kompakt.
Er benötigt in Maschinenrichtung nur gut 800 mm Platz.
Da wir die Lampen selbst herstellen, können wir diese doppelt so lange fertigen wie die auf dem Markt üblichen. Der Strahler ist bei doppelter Leistung im Vergleich zum Apollo nur 60 % länger. So erreichen wir auf kleinstem Einbauraum höchste Leistungen, während die auf dem Markt üblichen Strahler rund die vierfache Fläche brauchen.
Bei vielen Anwendungen reicht eine Reihe Titan, um Strich zu trocknen oder Papier zu Profilieren.
Hier ein Titan zur Strichtrocknung in einer Getränkekartonmaschine.Der Strich wird einseitig mit Filmpresse aufgetragen und erreicht den Titan. Zu Beginn des Trockners wird die laminare Grenzschicht durch heiße trockene Kühlluft ersetzt. Unter den Lampen wird in kürzester Zeit sehr viel Energie eingebracht - hier knapp 3 MW innerhalb von knapp 60 cm. Dabei wird der Strich ganz sanft getrocknet, die übermäßige Penetration der flüssigen Phase in das Substrat verhindert. Während des Trocknen wird das verdampfte Wasser kontinuierlich abgeführt. Hinter den Lampen wird turbulente heiße Prallluft auf dien Strich gerichtet. Diese Prallluftzone ist eine Option. Sind bereits Heißlufthauben vorhanden, wird diese nicht unbedingt benötigt.
Bei einem XenTec-Trockner ist die Trocknungs- und Temperaturkruve irrelevant, da der Strich ausgehend von der initialen Sedimentschicht getrocknet wird. Die Oberfläche bleibt flüssig, bis das letzte Wasser verdampft ist.Es gehen kein Binder und Feinstoffe ins Substrat verloren. Der Strich ist nach dem Austritt aus dem Titan immobilisiert, und kann z.B. mittels Trockenzylinders endgetrocknet werden Eine sehr kompakte Trocknung.
Stacks Image 3564
Stacks Image 3538
Hier eine Titan für eine Getränkekartonmaschine bei der Werksmontage. Man erkennt sehr gut die einzelnen Strahler, die jeweils 8 Lampen mit 6 kW umfassen (es gibt auch Sonderausführungen mit 6 Lampen pro Strahler für die Anwendungen die nicht allerhöchste Leistung benötigen). Der Titan wird nach einem Streichkopf installiert, die Papierbahn wird in der Maschine von links unten nach rechts oben verlaufen.
Dieser Titan ist mit einer Nachverdampfungszone ausgerüstet, und rund 1,2 m lang. In der Nachverdampfungszone wird zusätzlich warme trockene Kühlluft der Strahler auf die Bahn geblasen. Dadurch ist bei dieser Installation keine zusätzliche Heißlufthaube erforderlich. Nach 1,2 m ist der Strich vollkommen immobilisiert und benötigt nur noch einen Zylinder zur endgültigen Trocknung.
Weitere Informationen zum XenTec Titan finden Sie auf der Webseite von Compact Engineering. Gerne dürfen Sie uns anrufen oder ein Mail senden.
Auf dem Bild unten sehen Sie unsere Kontaktdaten
Auf dem Handy wirken die Schnappschüsse am besten im Querformat. Im Hochformat verpassen Sie wahrscheinlich das beste.
XenTec-Trockner